Startseite > Allgemein > [Dockville ] 22.7. Lesung: WOLFGANG WELT + KNARF RELLÖM | SYMPOSIUM Kunst/Theater | JAZZ (PFUND&DOLLAR)

[Dockville ] 22.7. Lesung: WOLFGANG WELT + KNARF RELLÖM | SYMPOSIUM Kunst/Theater | JAZZ (PFUND&DOLLAR)

Sonntag, 24. Juli · 19:00 – 21:00
Lesung

Der Bochumer Schriftsteller Wolfgang Welt erzählt unvermittelt von seiner Szenekarriere als Pop-Journalist, die schließlich in der Psychiatrie enden sollte. Seine autobiografisch geprägten Romane
sind Selbstbetrachtungen eines literarischen Außenseiters und Protokolle einer Reise in den Wahn. Musikalisch wird er begleitet von Knarf Rellöm.

Ebenfalls:
BO CHRISTIAN LARSSON: Hidden Track

Der Eintritt zum Kunstcamp ist frei, zu Veranstaltungen nehmen wir beim ersten Getränk einen kleinen Obolus.
http://www.facebook.com/event.php?eid=235785596439453

Freitag, 22. Juli · 19:00 – 22:00
SYMPOSIUM Tempokal – Zu Risiken und Nebenwirkungen temporärer Raumnutzung

Wir gehen der ursprünglichen Bedeutung des Wortes „Symposion“ nach und begehen gemeinsam ein Festmahl.
PROF. DR. GESA ZIEMER (HCU Hamburg, Zürcher Hochschule der Künste); WINFRIED STÜRZL (Tresor – Raum für flüchtige Kunst, Stuttgart), JEANNE BINDERNAGEL (M.A. Theaterwissenschaftlerin, Doktorandin und wiss. Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft / Universität Leipzig), KARSTEN HUNECK und BERND TRÜMPLER (Architekten, Partner KHBT, London/Berlin und Partner osa – office for subversive architecture)
Zeremonienmeisterin: ALINE BENECKE

Da die TeilnehmerInnenzahl für das Menue begrenzt ist, bitten wir um Reservierungen an kunst@msdockville.de. Kostenlos ist das Symposium an Stehtischen genießbar.

Ebenfalls an diesem Abend:
BO CHRISTIAN LARSSON: Hidden Track
http://www.facebook.com/event.php?eid=218399134865872

Freitag, 22. Juli · 20:00 – 22:00
PFUND&DOLLAR präsentiert: INLAUBTRIO
Das inlaubtrio spielt Jazz – und zwar verliebt und neugierig. Alles ist erlaubt, wenn Arne Straube (Piano), Moritz Zopf (Kontrabass) und Timo Warnecke (Schlagzeug) ihre musikalische Leidenschaft hörbar werden lassen. Die drei aus Hamburg, Bremen und Hannover spielen eigene Kompositionen voller Melodien, die nach Frühling klingen und kleine Geschichten erzählen. Moderne akustische Musik, die sich entfaltet wie Geschenkpapier – am Ende ist man einfach glücklich.
http://www.myspace.com/inlaubtrio

DJ EARL GREY
Vintage Vinyl à la Carte

Der Eintritt zum Kunstcamp ist frei, zu Veranstaltungen nehmen wir beim ersten Getränk einen kleinen Obolus.
http://www.facebook.com/event.php?eid=122561457832109

Advertisements
Kategorien:Allgemein
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: